PERSON

Alexander Reiff (*1991) ist Komponist für Neue Musik, Elektronische Musik, Klangkunst, wie auch Werbe-, Film- und Videospielmusik. Mit der Unterstützung durch das Deutschlandstipendium studiert er seit 2019 im Bachelor of Music: Komposition an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main. Zuvor beendete er seinen Master of Education Musik, Mathematik und Philosophie mit musikalischem Schwerpunkt auf Musiktheorie/Komposition und interkulturellem Musikaustausch an der Johannes-Gutenberg-Universität und der Hochschule für Musik Mainz. Zudem studierte er Musikpädagogik und Orchesterinstrument Schlagwerk am Peter-Cornelius-Konservatorium in Mainz und legte dort die staatliche Musiklehrerprüfung (SMP) ab. 2016 erhielt er einen Sonderpreis im künstlerischen Wettbewerb der Gesellschaft für Musiktheorie (GMTH) und durfte 2019 im Finale des Quattropole-Musikpreises für die Stadt Trier antreten.

Durch die Tätigkeit als Komponist und Arrangeur für Bands und Chöre sind seine Kompositionen beeinflusst von internationaler Folklore, Jazz und HipHop. Man findet auch gesellschaftskritische, naturwissenschaftliche und mathematische Ansätze in seinen Werken. Mit langjähriger Ensemble-, Orchester-, Theater- und Big-Band-Erfahrung ist er offen für genre-/ gattungsübergreifende Kollaborationen zwischen Komponisten, Performern, Tänzern etc. und ist interessiert an intermedialen Kunstprojekten der Gegenwart. Seine bisherigen Arbeiten umfassen kammermusikalische Kompositionen, die im Bereich der Konzeptmusik zu verorten sind und aktuelle Themen behandeln, wie Social Media oder Netzwerktheorie, aber auch Naturwissenschaft und Philosophie.

bisherige Zusammenarbeit mit / Unterrichte bei:

Experimantal Sound Orchestra Mainz

Kammerphilharmonie Frankfurt

SCHIRN Kunsthalle Frankfurt

Percussion Projekt Mainz

Klezmerband Meister Hora

andere Künstler wie:

Brian Ferneyhough

Lucia Ronchetti

Julia Mihály

Orm Finnendahl

Michael Reudenbach

Oliver Korte

Peter Kiefer

Jürgen Nießner

Christian Wissel

Simon Bernstein

Peter Fulda

Ralph Abelein

Jan Felix May

Matthias Ningel

Alejandro Sarriegui

Jan Köhler

César Larenas

uvm.

©2020 by Alexander Reiff